Öllicht

Öko-Licht

“ewiges Licht”

Verwendung

Glafey Teelicht

Hindenburglicht

Bestellen

Impressum

AGB

Hinweis

Datenschutz

Das ewige Licht (Ewiglicht)

Das EWIGE LICHT dient bei Katholiken und Juden als Symbol zur Erinnerung an die ständige Gegenwart Gottes. Es ist z.B. in katholischen Kirchen zu  finden, wo es den Standort des Tabernakels anzeigt, in dem die konsekrierten Hostien aufbewahrt werden.

In den orthodoxen Kirchen leuchtet das ewige Licht vor den Ikonen. Dort ist das ewige Licht bereits seit dem 4. Jh. bekannt. Seit dem Mittelalter gehört das EWIGE LICHT in der katholischen Kirche zum festen Ritual. Bestimmungen hierfür wurden durch mehrere Synoden  festgelegt.

Auch im ganz privaten Herrgottswinkel hat das ewige Licht schon seit jeher seinen Platz.

Unser Ewiglicht ("Öllicht") funktioniert mit speziellen Dochten, die in einem entsprechenden Gefäß aufgestellt werden und je nach Ölfüllung bis zu zwei Wochen lang brennen.

Für den Hausaltar, für den Herrgottswinkel oder einfach als beschauliche Lichtquelle, die ein wenig Licht ins Dunkel bringt.

Ein Licht, das mit ungiftigem Salatöl (am besten einfaches Rapsöl) bis zu zwei Wochen lang  brennt. Hochwertige, kalt gepresste Öle sind nicht geeignet. 

Verwenden Sie ein hohes Gefäß, das zwischen 1/2 und 1 Liter Rapsöl aufnimmt. Sie können auch Gläser wie oben abgebildet (mundgeblasen) bei uns beziehen. (Bitte anfragen)

Ein geeignetes hitzebeständiges Glas finden Sie auch auf unserer Bestellseite.

 

Alle Rechte bei Gabriela Neumann-Beiler, Spiegelau